In der Gemeinschaftsecke trifft sich die gesamte Spatzengruppe für wichtige Rituale im Sitzkreis wie z.B. der tägliche Morgenkreis oder Geburtstagsfeiern. Hier ist für die Kinder eine größere Fläche geboten, die sie in ihrer Bildungszeit auch immer individuell nutzen. Es gibt viel Platz für Brettspiele, selbstgebaute Höhlen aus Kissen und Matten, Aufführungen eigenkreierter Tänze/Kasperletheater, usw.
 

Im Spatzennest gibt es eine kleine, auf Kindergröße angepasste Küchenzeile. Obst schneiden oder Plätzchen backen macht hier doppelt soviel Spaß! Gleich daneben befinden sich unsere Tische für ein geselliges Beisammensitzen zum Brotzeitmachen.

Bei Sonnenschein öffnen wir unsere Gruppen-Terrassentür und frühstücken im Garten. Die Kinder genießen die frische Luft, die Natur und das Vogelgezwitscher am frühen Morgen.
 

 

Unser schönes, zweistöckiges Spielhaus ist immer in Betrieb. Kindgerechte Fenster und Türen führen in eine kleine phantasieanregende Wohnung, eingerichtet mit Tisch, Stühlen, Ofen, Spiegelschrank, Kaffeeserviceschrank und Verkaufsladen. Auch Puppen und Kinderkostüme regen somit zu Rollenspiele an.
Im oberen Stockwerk wird fleißig gebaut, ausprobiert und gearbeitet. Fertiggebaute Kunsttücke dürfen in der Bauecke natürlich stehen bleiben!
 

Die kleine Ecke wechselt oft ihren Namen, da sie individuell den Bedürfnissen und Interessen der Kinder angepasst wird und somit mehrmals im Jahr ihre Einrichtung ändert. Einmal dient sie zur Lese-Ecke, ein anderes Mal macht sie Platz für eine große Ritterburg und wieder ein anderes Mal steht sie für Experimente zur Verfügung.
 

Im nebenanliegenden Intensivraum befinden sich eine Malecke und eine Kuschel- /Leseecke. Dort finden auch Einzelförderungen statt.
Viele weiße und bunte Papierblätter, Ausmalbilder, Naturmaterialien wie Kastanien und Stöcke, Perlen, Wolle, Zickzackscheren und vieles mehr fordern die kreative Ader aller Kinder. Diese Materialen sind immer frei zugänglich. Die sortierten Stifte in den jeweiligen Farbbehältern bringen die Kinder nach der „Maria-Montessori Pädagogik“ von der äußeren Ordnung zur inneren Ordnung. Wir beobachten oft, wie entspannt und vertieft die Kinder sich dort beschäftigen, denn auch der hellbeleuchtete Maltisch steht direkt vor einem großen Fenster mit Blick in die Natur.
 

Die Kuschel-/ Leseecke ist versteckt hinter einem Baldachin, der vor neugierigen Blicken schützt. Die Kinder lieben es, sich in den Decken- und Kissenhaufen zu kuscheln und sich „unbeobachtet“ entfalten zu können. Die Bilderbücher werden regelmäßig nach den Interessen der Kinder und den Jahreszeiten ausgetauscht. Ein kleines CD-Radio lässt dabei entspannen oder manchmal auch träumen.


Impressum - Links
designed by pi (root template by Crosstec)